Erstellt am 28. Mai 2016, 06:44

von Daniel Lohninger

Kosmetikerin erfüllt sich Formel-1-Traum. Susanne Prinz ist nicht nur bester NÖ-Lehrling, sondern bald auch Grid-Girl beim „Großen Preis von Österreich“. ST. PÖLTEN / 

Susanne Prinz wird als Grid-Girl beim Formel-1-Rennen in Spielberg hautnah dabei sein.  |  NOEN, zVg

Erst vor wenigen Wochen wurde Susanne Prinz bester Kosmetiker-Lehrling des Landes. Jetzt kann sich die 23-Jährige über das nächste Highlight in ihrem Leben freuen: Sie setzte sich gegen 1.000 andere Bewerberinnen durch und wird als Grid-Girl beim „Großen Preis von Österreich“ von 1. bis 3. Juli dabei sein.

Prinz ist damit nach Christina Marie Vlachinsky die zweite St. Pöltnerin, die als optischer Aufputz in Spielberg dabei sein wird. Sie wird beispielsweise den Schirm halten, während an den Autos gearbeitet wird, präsentiert die Piloten-Startnummer und assistiert bei der Siegerehrung. Auf die Idee, sich zu bewerben, hat die fesche St. Pöltnerin ihr Freund Tobias Glitzner gebracht. Der begeisterte Kart-Fahrer ist ein großer Motorsport-Fan. „Ich habe mich angemeldet, Fotos hochgeladen und abgewartet.“ Nach dem Jury-Entscheid sowie einem Publikums-Voting blieben jene 50 Mädchen über, die am Red-Bull-Ring im Einsatz sein werden.

Einen ersten Termin in der Red-Bull-Zentrale in Salzburg gab es bereits – für die Anprobe der maßgeschneiderten Dirndl. Der nächste folgt Ende Mai: Beim „Formula Unas Team Building Day“ besichtigen die Mädchen die Rennstrecke, fahren Buggy und stehen für Foto-Shootings vor der Kamera.

„Ich freue mich schon riesig. So hautnah bei einem Formel-1-Rennen dabei sein kann man nur einmal im Leben“, blickt die 23-Jährige dem Renn-Wochenende mit großer Vorfreude entgegen. Bereits vorher wartet auf sie aber noch eine andere Herausforderung: Anfang Juni vertritt sie Niederösterreich beim Bundesbewerb der Kosmetiker in Graz.