Erstellt am 19. Oktober 2015, 16:50

von NÖN Redaktion

Spektakulärer Unfall in Unterradlberg. Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten wurde die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Unterradlberg zu einem spektakulären Verkehrsunfall gerufen.

 |  NOEN, Feuerwehr
Am 17. Oktober, kurz nach 01:00 Uhr in der Nacht, kam ein PKW in Fahrtrichtung Herzogenburg aus bisher unbekannter Ursache von der Radlberger Hauptstraße ab. Er prallte gegen eine Gartenmauer und kam schließlich auf der Straße auf dem Dach zum Liegen.
 
Wie durch ein Wunder konnte sich der Fahrer selbst aus seiner misslichen Lage befreien. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Lenker des PKW bereits zur Erstversorgung in den kompetenten Händen des anwesenden Rettungsdienstes.

Ein Anrainer war durch die Unfallgeräusche geweckt worden und verständigte die Rettung.
Die Einsatzstelle wurde von den Mitgliedern der FF St. Pölten-Unterradlberg gesichert und das ausgelaufene Öl großflächig gebunden.