Erstellt am 11. Dezember 2015, 12:14

Minutengenauer Schwimmspaß. Seit Dezember können Besucher der Aquacity ihren Hallenbad-Besuch auf die Minute genau abrechnen. Das schafft mehr Flexibilität und erspart Wartezeiten an der Kassa.

Bequem und flexibel in die Aquacity: Die neuen Minutenkarten machen es möglich. Foto: sonnenklang-photo.com  |  NOEN, sonnenklang-photo.com

Die neuen Minutentarife in der Aquacity wurden in der letzten Sitzung des Gemeinderates beschlossen und bringen vor allem für effiziente Bad- und Saunagäste eine Vergünstigung.

Die Minutenkarten ermöglichen den Badegästen eine flexible Aufenthaltsdauer - sowohl in der Schwimmhalle, aber auch in der Sauna. Die gekauften Minuten werden auf einen Datenträger gebucht und exakt abgerechnet.

Der Aufenthalt startet und endet beim Drehkreuz. Es entfallen außerdem auch die Wartezeiten und die Aufzahlung an der Kassa.

Die Aquacity wird aber teurer, NÖN.at berichtete:

Preise:
1.000-Minuten-Karte Schwimmhalle: 36,10 Euro
2.000-Minuten-Karte Schwimmhalle: 70,00 Euro
3.000-Minuten-Karte Schwimmhalle: 97,90 Euro

1.000-Minuten- Karte Sauna: 51,50 Euro
2.000-Minuten- Karte Sauna: 92,70 Euro
3.000-Minuten- Karte Sauna: 133,90 Euro

NÖN.at hatte über die Pläne der Minutenkarte berichtet: