St. Pölten

Erstellt am 15. Juli 2016, 12:25

von Mario Kern

Bewerbungsfrist: Cesinger steht bis Februar NDU vor. Design-Uni sucht neue akademische Leitung. Die interimistische Rektorin schließt eine Bewerbung nicht aus.

Beate Cesinger leitet bis zum Sommersemester 2017 die NDU.  |  NDU St. Pölten

Bis zum 1. August läuft noch die Bewerbungsfrist für den Rektorenposten der New Design University – frühestens nach dem Hearing am 16. September wird die Nachfolge von Stephan Schmidt-Wulffen geklärt. Für den künftigen Rektor oder die Rektorin der NDU sind die Fußstapfen des Vorgängers groß – dieser hatte bereits die Akademie der bildenden Künste in Wien geleitet: „Er hat viel internationale Erfahrung mitgebracht. Deshalb war dies auch in der Ausschreibung ein wichtiger Punkt“, betont NDU-Pro-rektor Johannes Zederbauer.

Neue Leitung soll Uni-Profil schärfen

Zudem soll die neue akademische Leitung das Profil der Privatuni mit über 500 Studierenden weiterentwickeln, Kooperationen auf nationaler wie internationaler Ebene forcieren und tiefgehende Kenntnisse des Bildungs- und Ausbildungssektors haben. Im Februar 2017 sollen Rektor oder Rektorin die Tätigkeit aufnehmen. Eine Bewerbung schließt die interimistische Leiterin Beate Cesinger nicht aus: „Die Aufgabe ist eine sehr große, aber durchaus interessante Herausforderung.“ Cesinger war als Studiengangsleiterin bereits aktiv in den Uni-Gremien tätig und ist eine erfahrene Wissenschafterin.

An der strategischen Ausrichtung will sie in der Interimsphase nichts ändern. „Wichtiger ist es, Mitarbeitern, Studierenden und der Trägerin der New Design University Kontinuität zu gewährleisten.“