Erstellt am 02. November 2015, 20:11

von Mario Kern

Nestroy für "Glanzstoff". Spezialpreis für das Bürgertheater-Stück des Landestheaters.

Regisseurin Renate Aichinger erhielt den "Spezialpreis"  |  NOEN, APA

Die Bürgertheater-Produktion des Landestheaters "Glanzstoff" hat heute, Montag, einen Nestroy in der Kategorie "Spezialpreis" bekommen. In der Jury-Begründung heißt es auf der Webseite des Nestroypreises, dass sich Theater als integrative Kunstform beweise. Und dass diese als Trauerarbeit und "heiß diskutierte Geschichtsbewältigung" funktioniere.

Nominiert war das Landestheater bereits neun Mal. Im vorigen Jahr gleich drei Mal - mit "Meine Mutter, Kleopatra", "Weh dem, der lügt" und Mimin Swintha Gersthofer für ihre Rolle der Edrita im Grillparzer-Stück.