Erstellt am 21. März 2017, 05:24

von Mario Kern

Dompfarre Spitzenreiter bei Wahlbeteiligung. Erste Auszählungswelle bescherte eine durchschnittliche Beteiligung von 11,72 Prozent.

Zählten die Stimmen für die Dompfarre aus: Dompfarrer Norbert Burmettler,Karl Wechselberger, Pfarrsekretärin Evelyn Hofmann und Pfarrassistent  |  NOEN, Marijan Orsolic.

Die Wahlbeteiligung von 11,72 Prozent in den neun von elf zum Redaktionsschluss ausgezählten Stadtpfarren stimmen Peter Haslwanter, den Wahlverantwortlichen der Diözese, zufrieden. „Das ist besser als der Schnitt von 10 Prozent, den wir vor fünf Jahren im Stadtdekanat hatten, und damit positiv.“

Diese Ergebnisse spiegeln den Auszählungsgrad am Montag wieder, die Zahl der Beteiligung könnte sich also noch verändern. Fix ist die Position der Dompfarre als Spitzenreiter – hier haben 18 Prozent der Wahlberechtigten für ihre Favoriten gestimmt.

Mehr zur Wahl im Stadtdekanat sowie eine Übersicht der ersten Pfarrgemeinderäte gibt es in der Print-Ausgabe der St. Pöltner NÖN sowie im NÖN.at ePaper