Erstellt am 09. März 2016, 20:19

von Mario Kern

Prandtauer-Preis für Becker und Kargl. Städtische Ehrung für Künstler wird dieses Jahr erfolgreicher Literatin und dem Leiter der Dommusik zuteil. ST. PÖLTEN / 

 |  NOEN

Literatin Zdenka Becker und Domkapellmeister Otto Kargl sind die 38. und 39. Prandtauer-Preisträger –  das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen.

Die gebürtige Slowakin Zdenka Becker lebt seit 33 Jahren in St. Pölten. Die 64-Jährige hat bislang sieben Bücher und zahlreiche Theaterstücke verfasst – zuletzt den 2009 erschienen Roman „Taubenflug“ und den vier Jahre später publizierten Roman „Der größte Fall meines Vaters“. Sie empfindet den Preis als „Anerkennung meiner Arbeit, aber auch Motivation, weiter zu machen. Denn zum künstlerischen Beruf gehören nicht nur Höhen, sondern auch Tiefen, die mit Lob und Applaus leichter zu überbrücken sind.“

Auch für Domkapellmeister Kargl ist der Preis eine große Freude: „Das ist eine Bestätigung für meine Arbeit. Es ist wirklich schön, in dieser Stadt wirken zu können.“ Der gebürtige Steirer zeichnet seit 1992 für die Leitung der Dommusik verantwortlich, genauso lang ist der 59-Jährige Programmchef des Festivals Musica Sacra. Regelmäßig sorgt Kargl mit seinen Produktionen für Highlights sakraler Klangkunst.