St. Pölten

Erstellt am 22. September 2016, 07:21

von Daniel Lohninger

Jägerbau baut neue Bank-Austria-Zentrale. Die St. Pöltner Firma errichtet den 36 Meter hohen Büroturm am Austria Campus beim Wiener Nordbahnhof.

Aussicht auf die Austria-Campus-Baustelle vom 36-Meter-Bau, den Jägerbauerrichtet. Pro Tag sind hier etwa55 Mitarbeiter der St. Pöltner Firma im Einsatz.  |  NOEN, Jägerbau

Der Austria Campus am Wiener Nordbahnhof ist Österreichs derzeit größte Hochbau-Baustelle. 500 Millionen Euro werden hier bis Ende 2018 investiert. Herzstück des Megaprojektes ist das neue Bank-Austria-Headquarter mit einem 36 Meter hohen Kopfbau, der bereits vom Praterstern aus zu sehen ist. Errichtet wird der markante Büroturm von der St. Pöltner Jägerbau, der Rohbau wird im Oktober nach nur einem Jahr fertiggestellt.

Prestigeträchtiges Projekt für St. Pöltner Firma

„Es ist für uns großartig, dass wir als relativ kleine Baufirma einen derart prestigeträchtigen Auftrag umsetzen können“, freut sich Jägerbau-Geschäftsführer Christof Mandlbauer. Die Auftragssumme für das St. Pöltner Unternehmen beläuft sich auf rund acht Millionen Euro. Seit vergangenem Oktober sind jeden Tag etwa 55 der insgesamt 200 Jägerbau-Mitarbeiter auf dieser Baustelle im Einsatz.

Besondere Herausforderungen für Oberbauleiter Harald Havlicek und sein Team waren die Errichtung einer Deckenkühlung in der Betondeckung, die Überbauung eines bestehenden Fernwärmekollektors sowie der Umstand, dass der gesamte Bau etwa vier Meter tief in das Grundwasser hineinreicht.

Insgesamt wurden für den Unterbau sowie die neun Obergeschoße mit etwa 30.000 Quadratmetern Bürofläche rund 2.100 Tonnen Bewehrungseisen sowie 15.000 Kubikmeter Beton verbaut.