Erstellt am 08. Februar 2018, 14:11

von Lisa Röhrer und Max Steiner

Bezirk bei den Umsatz-Kaisern vorne dabei. Unternehmen in St. Pölten-Land erreichten, laut dem Magazin ECHO, 2016 die größte Umsatzsteigerung aller NÖ Bezirke. In Stadt betrug Wachstum nur 0,2 Prozent.

Symbolbild  |  Shutterstock, JohannesS

Die Wirtschaftskraft St. Pöltens ist gestiegen: Der Bezirk hat 2016, laut der Erhebung des ECHO-Jahrbuchs der Wirtschaft, mit 38 Prozent von allen NÖ-Bezirken die höchste Umsatzsteigerung bei seinen Unternehmen erreicht – und das, obwohl Wien Umgebung in der Liste noch als eigener Bezirk aufscheint. Die Firmen der Stadt haben rund 5,52 Milliarden Euro erwirtschaftet. 2015 waren es 0,2 Prozent weniger. Insgesamt ist die Region St. Pölten mit 109 Unternehmen im Ranking der 1.000 umsatzstärksten Unternehmen NÖs vertreten.

 |  NOEN

Für WKO-Bezirksstellen-Obmann Norbert Fidler ist das vor allem auf den Einsatz der Unternehmer zurückzuführen: „Hier sind viele gute Betriebe angesiedelt. Wir haben in NÖ ein tolles Wirtschaftswachstum, das hat sich auch in der Region niedergeschlagen.“

Doch auch die Unternehmen am öffentlichen Sektor, die ebenfalls in der Liste angeführt sind, seien für die Region von Bedeutung, ist Fidler überzeugt: „Man braucht nur an das Landesklinikum denken. Die Holding hat hier rund 510 Millionen Euro investiert. Bei dem Projekt sind aber auch viele Baufirmen und Haustechnikunternehmen aus der Region zum Zug gekommen.“