Erstellt am 23. Mai 2017, 05:31

von Daniel Lohninger

Neue Spur in Ferien. Rodungsarbeiten für Beschleunigungsspur auf B 1a in Richtung Stadt sind erledigt. Gebaut wird von Juli bis September.

Anfang Juli starten die Arbeiten für die neue Abbiegespur zur B1a  |  NOEN, 1a.

Wer aus Wien oder Linz kommend von der S 33 auf die B 1a in Richtung Stadt fährt, hat derzeit vor allem zu den Stoßzeiten mit Staus zu rechnen. Der Umbau der Kreuzung soll das jetzt ändern. Die Landesregierung gab in der vorwöchigen Sitzung grünes Licht für die Arbeiten.

Errichtet wird eine Abbiegespur zur B 1a, die auf der Bundesstraße weitergeführt wird – nach dem Vorbild der weiter stadteinwärts liegenden Abbiegespur für die aus Krems kommenden Fahrzeuge. Sie soll den Verkehr flüssiger machen und Verzögerungen reduzieren. „Mit dieser Maßnahme wollen wir nicht nur die Verkehrssicherheit erhöhen, sondern auch den Fahrkomfort in diesem Bereich verbessern“, erklärt Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sollen die Umbauarbeiten möglichst rasch und ohne große Behinderung des Verkehrs erfolgen, so Schleritzko. Sperre soll es keine geben. Die notwendigen Rodungen auf der Böschung sind bereits abgeschlossen. Die Bauarbeiten starten nach Ferienbeginn am 3. Juli und werden vor Schulbeginn am 1. September abgeschlossen sein.

Abfahrten Ende Mai abwechselnd gesperrt

Kurze Sperren sind jedoch für Sanierungsarbeiten der S33-Abfahrten St. Pölten-Ost und St. Pölten-Nord für die Richtungsfahrbahn nach Krems vorgesehen. Gearbeitet wird in den Nachtstunden zwischen 29. und 31. Mai, die Sperren dauern jeweils von 21 bis 5 Uhr. Eine der beiden Abfahrten wird aber immer befahrbar sein.