Erstellt am 17. Dezember 2015, 15:38

Salzer-Gruppe stellt sich neu auf. Die Beteiligungen der St. Pöltner Salzer Holding GmbH werden neu strukturiert

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Die bisher im Eigentum von Matthäus, Maximilian und Thomas Salzer stehende Salzer Holding GmbH wird neu strukturiert. Die Beteiligungen an der Salzer Papier GmbH, der Salzer Formtech GmbH sowie der Salzer Industrie Service GmbH werden in die zu 100 Prozent im Eigentum von Thomas Salzer stehende Tosaco GmbH abgespalten.

In der Salzer Holding, an der dann nur mehr Matthäus und Maximilian Salzer beteiligt sind, verbleiben diverse Immobilienbeteilungen sowie die Salzer Service Center GmbH als Dienstleister im Finanz- und Controllingbereich.  Matthäus und Maximilian Salzer hatten zuletzt im Sommer 2015 die  Ueberreuter Print & Packaging GmbH aus der Salzer Gruppe herausgekauft. Im Zuge der Umstrukturierung scheidet Thomas Salzer mit 31.12.2015 aus der Geschäftsführung der Salzer Holding GmbH aus.

"Klare Schwerpunkte setzen"

Seit mehreren Generationen sind Mitglieder der Familie Salzer als Unternehmer tätig. 1798 legte Kaspar Salzer mit dem Kauf der „oberen Papiermühle“ in Stattersdorf bei St. Pölten den Grundstein zur Salzer Gruppe, die zuletzt in den Bereichen Papier (Salzer Papier, seit 1798), Druck (Ueberreuter Print & Packaging, seit 1866 im Familienbesitz), Verlage (Ueberreuter, Anette Betz, Lappan, in 2014/15 verkauft), der Kunststoffverarbeitung (Salzer Formtech, seit 1972), technischer Service (Salzer Industrieservice, seit 2008) und Dienstleistungen im Finanz- und Controllingbereich (Salzer Service Center, seit 2007) tätig war.

Die nunmehr 8. Generation der Familie Salzer will mit der Umstrukturierung klare Schwerpunkte setzen. „Als mittelständisches Unternehmen wollen wir jetzt den Weg dazu bereiten, auch in Zukunft klare Eigentümerstrukturen zu schaffen und für eine kontinuierliche Weiterentwicklung aller Beteiligungen zu sorgen, sowie dies auch in den Generationen vor uns der Fall war“, erklärt Thomas Salzer, Gesellschafter und Geschäftsführer der Tosaco GmbH. Seine Tosaco GmbH übernimmt die strategische Führung der St. Pöltner Betriebe mit 120 Mitarbeitern und 38 Mio. EUR Umsatz.

Die Tosaco GmbH ist weiters mit 19 Prozent an der denkstatt gmbh, einem führenden zentraleuropäischen Beratungsunternehmen, beteiligt.