St. Pölten

Erstellt am 29. Juni 2016, 05:30

Ansturm aufs Bad. Im Juni gab erstmals über 30 Grad, was 3.900 Besucher anlockte.

Claudia Musto von AAAfood verwöhnt die Gäste kulinarisch.  |  NOEN

Pünktlich zum Sommerbeginn stiegen die Temperaturen am Thermometer erstmals auf bis zu 30 Grad. Viele St. Pöltner nutzten das warme Wetter, um sich etwas Abkühlung im Citysplash zu verschaffen, die Temperatur im Sportbecken lag bei 24 Grad, im Erlebnis- und Kinderbecken bei 25 Grad.

„3.900 Besucher tummelten sich an diesem Wochenende im Citysplash“, freut sich Bäderleiter Martin Fuchs und zeigt sich erleichtert, denn der Juni war bislang kein guter Monat, was die Besucherzahlen betrifft. „Es war eine Niederlage“, meint Fuchs. Aber dafür habe es heuer im Mai mehr Gäste im St. Pöltner Bad gegeben, als im Vergleichszeitraum 2015. Bereits Mitte Mai hatten schon 836 Gäste das Bad besucht. Für heuer hat man sich jedenfalls zum Ziel gesetzt, wieder an die Rekordmarke vom vergangenen Jahr heranzukommen – 2015 gingen schließlich 72.000 Gäste im Citysplash baden.

Eintrittspreise haben sich kaum geändert

Um noch mehr Besucher ins Bad zu locken, wurden für die Kinder Aqua-Paddler angeschafft. Außerdem findet am Samstag, 9. Juli, das Nachtschwimmen mit Caribbean Night statt. Und die Österreichischen Meisterschafen der Jugend- und Schülerklassen werden von Donnerstag, 28. Juli, ab 12 Uhr bis Sonntag, 31. Juli, ab 19 Uhr im Turnier-Sportbecken abgehalten.

Kaum geändert haben sich übrigens die Eintrittspreise im Citysplash. Für eine Saisonkarte zahlt man 67 Euro statt bisher 65 Euro und für zwei Stunden im Bad 2,60 Euro statt 2,50 Euro. Eine Tageskarte kostet heuer 5,20 Euro. „Bisher wurden übrigens schon 510 Saisonkarten verkauft“, so Fuchs. Ein Vergleich: Im Vorjahr wurden in der gesamten Saison 610 Saisonkarten ausgegeben.

Neu im Citysplash ist seit Saisonbeginn ein Gastrostand von AAAfood, der die Gäste mit Snacks wie Panini und Pizza aber auch Calamari versorgt.