Erstellt am 04. Juli 2011, 00:00

Spaziergänger. NÖN: Wie sehen Sie das Wahlergebnis?

 |  NOEN
x  |  NOEN

NÖN: Wie sehen Sie das Wahlergebnis?
Adl: Zu allererst möchte ich mich bei allen Wählern bedanken. Das Ergebnis zeigt, dass auch in St. Pölten die roten Bäume nicht bis in den Himmel wachsen. Man sieht auch, dass die Wähler unseren Weg honorieren und die Themen gepasst haben. Nebenbei haben die Wähler auch gezeigt, dass die Arroganz der Roten nicht ankommt. Nun stellt sich die Frage, wie sich die SPÖ jetzt weiter verhält.

NÖN: Wie wird sich die ÖVP weiter verhalten?Adl: Wir haben die Hand zur Zusammenarbeit weiter ausgestreckt. Nur hald auch nicht um jeden Preis. Wir verfolgen unsere Themen weiter. So etwa die Parkplatzfrage am Domplatz. Ich verstehe nicht, warum der Bürgermeister dabei so herum eiert.

NÖN: Sie sind also voller Tatendrang?

Adl: Auf jeden Fall, am liebsten würde ich morgen schon die Ärmel hochkrempeln und zu arbeiten beginnen. Wie gesagt, wir verfolgen unsere Themen weiter, denn deshalb hat man uns gewählt. So auch die Idee mit dem Kasernenareal. Wenn ein Minister Darabos schon darüber nachdenkt, das Heer zu streichen, kann man auch innovative Ideen bringen, die gerade für eine Verwertung des Areals in der Innenstadt ideal wären. Wir warten aber noch auf die Ergebnisse der Vorzugsstimmen. Dann wird es eine Sitzung geben und die Positionen werden bestimmt. Wir haben ja auch einen Stadtrat dazu gewonnen.