St. Pölten

Erstellt am 20. Dezember 2017, 03:59

von Maria Prchal

20-Jährige gewinnt Mode-Praktikum in London. Helena Winter überzeugte bei Austrian Wedding Fashion Award. Jetzt geht‘s sechs Monate ins Brautmoden-Haus Cerruti.

Für die FH-Studentin Helena Winter (r.) geht‘s dank diesem Kleid nach London. Als Model hat sich gleich Schwester Iris Lininger zur Verfügung gestellt.  |  NOEN, Otto Gombocz

Einen Traum in Rosé entwarf die St. Pöltnerin Helena Winter für Österreichs größten Brautmoden-Bewerb. Beim Austrian Wedding Fashion Award räumte sie den ersten Preis ab und gewann damit ein sechsmonatiges Praktikum bei Cerutti in London, eine der Top-Anlaufstellen für das modebewusste Brautpaar.

„Ich hab mir den Sieg wirklich erhofft, ich bin ein großer London-Fan und arbeite gerne an Brautkleidern“, so die 20-Jährige. Als „feminin“ und „sinnlich“ lobte die Jury ihre Kreation, die sie in enger Zusammenarbeit mit ihrem Model entwarf. „Ich habe das Kleid auf sie abgestimmt. Ich wollte, dass es hundert Prozent zu ihr passt.“ An dem mit handgemachten Blüten verzierten Hochzeitskleid schneiderte sie nur rund zwei Wochen. Normalerweise würde sie sich mehrere Monate für so ein Stück Zeit nehmen, allerdings drängte die Abgabefrist.

85 weitere Bewerber waren im Rennen

In der ersten Runde setzte sich Helena Winter mit ihrem Entwurf gegen 85 Bewerber durch. Beim Wettbewerb in der Orangerie Schönbrunn gegen rund 20. „Ich habe viele Kleider gesehen, von denen ich dachte, sie könnten gewinnen. Es war kein leichter Sieg.“ Hauptanliegen des Bewerbs ist es, junge Modedesigner zu unterstützen. Die öffizielle Präsentation der Gewinner geht auf der „Trau dich“ Messe in der Messe Wien am 19. Jänner über die Bühne.

Winter studiert eigentlich Marketing an einer Fachhochschule, besuchte aber eine Modeschule. Ihre Meisterprüfung legte sie erst diesen Sommer ab.