Erstellt am 17. April 2017, 17:18

von Lisa Röhrer

Ein Teegetränk mit schmackhaften Infos. Auf dem Etikett des neu entwickelten Getränks „Frizz Tea“ bekommen Jugendliche wertvolle Tipps zu richtigem Trinkverhalten.

 |  NOEN

Nicht nur schmackhaft und erfrischend, auch informativ – so präsentiert sich „Frizz Tea“. Das neue Getränk, das von Jugendlichen mit Unterstützung der FH St. Pölten und der Universität Wien entwickelt wurde, soll seinen Konsumenten zu gesünderem Trinkverhalten verhelfen.

Lisa Röhrer

Im Mittelpunkt steht daher auch gar nicht so sehr der zuckerarme Hagebutten- und Schwarztee an sich, sondern vielmehr die Infos, die sein Etikett bietet. „Mach Wasser zu deiner Nummer 1“, heißt es dort. Figur, Haut, Zähne und Gehirn würden sich darüber freuen. Das „Frizz Tea“ soll dabei als Zwischenstufe dienen: „Unser Ziel wäre es, dass Jugendliche dadurch zuerst einmal von Energy- und Softdrinks wegkommen.

Lisa Röhrer

Dann sollen sie dazu motiviert werden, Wasser zu trinken und schließlich ganz auf dieses umzusteigen“, erklärte Projektleiterin Elisabeth Höld.

Zu kaufen sein wird es vorerst aber nicht. „Es wird in der außerschulischen Jugendarbeit erhältlich sein. Außerdem wollen wir es in die Schulen bringen“, erzählte Projektleiterin Elisabeth Höld. Im Herbst soll dann eine Evaluation erfolgen. Wenn er gut ankommt, soll der gesunde Eistee dann auch vertrieben werden.

Energy- und Softdrinks vermeiden

Ausgangspunkt für das Getränk war eine Studie des Forschungsprojekts „GAAS“, das bereits mit dem Wiener Gesundheitspreis ausgezeichnet wurde (die NÖN berichtete). Diese hat ergeben, dass das Trinkverhalten Jugendlicher oft ungünstig ist. „Vor allem Energydrinks gehören oft zum Lebensstil Jugendlicher“, meinte Höld.

Lisa Röhrer

Das „Frizz Tea“ wurde in vier Variationen im Zuge des Streetworks der Vereine Nordrand und Spacelab von der Zielgruppe verkostet. Das Sieger-Getränk wurde in Wieselburg abgefüllt und im frei:raum in St. Pölten präsentiert.