Erstellt am 21. März 2017, 03:08

von Gila Wohlmann und Mario Kern

Einbrecher stahlen 20 Schul-Tablets. Täter entwendeten in der Glöckel-Schule digitale Lehrgeräte für ein Kompetenz-Projekt.

Unbekannte Einbrecher drangen in die Otto-Göckel-Volksschule ein und entwendeten 20 Tablets und ein Notebook aus abgesperrten Kästen. Mit diesen Tablets sollte einer eigenen Projekt-Klasse digitale Kompetenz vermittelt werden.    |  Lisa Röhrer

Gleich zwei Schulen waren das Ziel von Kriminellen. Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf den Montag der Vorwoche in das Schulzentrum Eybnerstraße ein. Sie zertrümmerten eine Glasscheibe und brachen eine Innentüre auf, wobei sie den Alarm auslösten. Sofort rückte die Polizei aus, die Einbrecher hatten aber bereits das Weite gesucht.

Auch in der Otto-Göckel-Volksschule wurde eingebrochen

Erfolgreicher waren unbekannte Täter eine Nacht später in der Otto-Göckel-Volksschule: Sie drangen in das Gebäude ein und brachen Kästen auf, in welchen 20 Tablets und ein Notebook eingesperrt waren. Mithilfe der Tablets sollte einer eigenen Projekt-Klasse digitale Kompetenz vermittelt werden. „Schade, dass das Projekt damit beeinträchtigt wurde“, zeigt sich Direktorin Alexandra Schiffler enttäuscht.

„Niemand hat gewusst, dass in den Kästen Tablets gelagert wurden. Die Diebe haben leider einen Jackpot gelandet.“ Außerdem wurden Handys, die für die Ö3-Wundertüte eingeschickt werden sollten, sowie das Jausengeld des Schulwarts entwendet. Ob die beiden Schul-Einbrüche von denselben Tätern ausgeübt wurden, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.