Erstellt am 22. Dezember 2015, 05:48

von Daniel Lohninger

St. Pölten entwickelt den nächsten Stadtteil. Grundkäufe westlich des Stadtwaldes sichern Platz in der Größe der Innenstadt für Ein- und Mehrfamilienhäuser.

 |  NOEN

Glanzstadt und WWE-Gründe – das sind die zwei nächsten Projekte für die Entwicklung neuer Siedlungsgebiete, die bereits in Planung sind. Für die nächste Stadtentwicklungsstufe in den Startlöchern steht schon ein weiteres Projekt: Für „Wohnen am Stadtwald“ sicherte sich die Stadt mittlerweile mehrere Hektar an Grundstücksreserven westlich der Kunrathstraße zwischen Lackenbauerstraße und Waldstraße. Die Gesamtfläche des Areals entspricht in etwa jener der Innenstadt. Hier ist also Platz genug für hunderte neue Wohneinheiten.

„St. Pölten wächst. Um diese Entwicklung in den nächsten Jahren und Jahrzehnten steuern zu können, ist es wichtig, sich bereits heute Gedanken über die Entwicklungen von morgen zu machen“, erklärt Bürgermeister Matthias Stadler. Anders als die WWE-Gründe oder die Glanzstadt, wo verdichteter Wohnbau entstehen wird, sollen im Siedlungsgebiet am Stadtwald vorrangig Ein- und Mehrfamilienhäuser entstehen. „Ich bin überzeugt, dass sich das Gebiet hier zu einer der schönsten Wohngegenden der Stadt entwickeln wird“, so Stadler.

Bis die ersten Bagger auffahren, werden allerdings noch fünf bis zehn Jahre vergehen. Derzeit sind die Parzellen noch als landwirtschaftliche Flächen gewidmet, das Raumplanungs- und Umwidmungsverfahren sei aber bereits eingeleitet.