St. Pölten

Erstellt am 27. April 2017, 05:43

von NÖN Redaktion

Groteske in der Theaterwerkstatt. Auf dem Spielplan des Theaters steht die Erstaufführung von „Schere Faust Papier“.

Bettina Kerl und Lukas Spisser im Schere Faust Papier.  |  Pelikanos

In der Theaterwerkstatt des Landestheaters NÖ geht die österreichische Erstaufführung von Schere Faust Papier des jungen deutschen Autors Michel Decar über die Bühne.

In dem grotesken Stück spielen Tobias Artner, Bettina Kerl, Katharina Knap und Lukas Spisser in einer Inszenierung von Matthias Rippert. Der junge Regieabsolvent des Max-Reinhard-Seminars inszeniert nun zum bereits vierten Mal einen Stoff von Michel Decar.

„Schere Faust Papier“ ist die künstlerische Antwort des deutschen Autors auf die Absurdität und Komplexität des Weltenlaufs: bunt, temporeich und komisch – eine rasant-absurde Tour de Force durch die Geschichte der Menschheit. Premiere ist am Freitag, 28. April um 19.30 Uhr.