Erstellt am 18. Mai 2016, 08:11

von Mario Kern

Entscheidung gefallen: Polizeischule startet 2017. Das elfte Ausbildungszentrum in Österreich kommt fix nach St. Pölten. Ab Herbst wird das Ex-Möbelhaus am Europaplatz für 250 Polizeischüler adaptiert.

250 Polizeischüler werden ab 2017 im ehemaligen Möbelhaus ausgebildet. Im Herbst werden zehn Räume als Lehrsäle adaptiert. Foto: Mario Kern  |  NOEN, Mario Kern
Die Standort-Frage für das Ausbildungszentrum der Polizei ist geklärt: Die Schule kommt – wie die NÖN exklusiv im März berichtete – ins ehemalige Zesch-Möbelhaus am Europaplatz.

Der Mietvertrag ist noch nicht unterschrieben, aber: „Wir haben die Phase der Prüfung verlassen und sind bereits in der Phase der Umsetzung“, bestätigt Innenministeriumssprecher Karl-Heinz Grundböck auf NÖN-Anfrage.

„Werden Kooperationen eingehen“

Bereits für Juni ist die Einreichung geplant, im Herbst soll mit den Adaptierungsarbeiten begonnen werden. „Wenn alles planmäßig verläuft, können wir den Betrieb Anfang 2017 starten“, so Grundböck. Vorher muss das Gebäude noch ausbildungsfit gemacht werden: Im Haus werden zehn Lehrsäle für insgesamt 250 Polizeischüler eingerichtet.

Räumlichkeiten für Sport oder eine eigene Küche seien nicht geplant. „Wir brauchen diese Dinge nicht notwendigerweise im Gebäude, sondern werden dafür Kooperationen eingehen.“ Die Polizei werde diesbezüglich aktiv das Gespräch mit bestehenden Einrichtungen in der Landeshauptstadt suchen. „Wir werden genau prüfen, welche Nutzung bestehender Sportstätten in der Umgebung möglich ist.“

Die Polizeischule sei übrigens nicht die erste in der Stadt, erinnert sich Karl-Heinz Grundböck im NÖN-Gespräch. „Am Standort des heutigen Kolpingheims am Eisberg gab es bereits in den 1980er-Jahren eine kleine Gendarmerieschule.“