St. Pölten

Erstellt am 22. Oktober 2016, 05:20

von Mario Kern

Reformpädagogik auf stabilen Beinen. Das Integrative Montessori Atelier feiert sein 15-jähriges Bestehen. 66 Schüler besuchen heute die katholische Privatschule.

Daumen hoch zum Schuljubiläum: Niclas Bauer, Judith Sonnleithner, Regina Pachler, Walter Freinberger, Nicolina Zahorik, Clemens Freudenthaler (hinten), Valerie Eigner und Sara Pittner (vorne).  |  Kern

Angefangen hat Schulleiterin Regina Pachler das Integrative Montessori Atelier alleine mit elf Schülern in einem ehemaligen Geschäftslokal in der Lagergasse. In nur fünfzehn Jahren ist die Schule um 55 Schüler und neun Lehrer gewachsen.

„Ich hatte mich immer intensiver mit reformpädagogischen Ansätzen auseinandergesetzt und mich weitergebildet“, erinnert sich Pachler an die Anfänge. „Dann wollte ich wirklich wissen, wie es praktisch funktioniert, weil mir das ja im öffentlichen Schulsystem nicht möglich war.“

Die Gründung der Privatschule hat Pachler nie bereut. „Ich freue mich sehr, dass sich die Schule so entwickelt hat und auf so stabilen Beinen steht.“ Schulerhalter ist ein katholischer Elternverein. Über mangelndes Interesse können sich Pachler und der Träger nicht beschweren: „Der Bedarf ist offensichtlich sehr groß. Wir können bei weitem nicht alle Kinder aufnehmen.“

 „Ich freue mich sehr, dass sich die Schule so entwickelt hat und auf so stabilen Beinen steht.“

Regina Pachler, IMA-Schulleiterin 

Seit 2007 ist die Schule in der Villa in der Herzogenburger Straße 68 untergebracht, einem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Glanzstoff. Dass es jeweils etwa 30 Volksschüler und Schüler der Sekundaria gibt, sei eine bewusste Entscheidung. „So hat die Schule eine noch überschaubare Größe. Wir wollen uns vorerst räumlich nicht verändern.“

Auf die Elternschule, an der Mütter und Väter mit ihren Talenten und Interessen aktiv mitwirken, ist Pachler besonders stolz. Bestätigt fühlt sie sich auch durch den Erlass des Bildungsministeriums, dass für erste bis dritte Schulstufen keine Noten mehr vergeben werden müssen. „Wir praktizieren das seit 15 Jahren.“

Ihr 15-Jahr-Jubiläum feiert die katholische Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht am Freitag, 28. Oktober, ab 17 Uhr in der Glanzstoff-Halle. Mit Theater, Musik, Tanz und Präsentationen. Vorgestellt werden auch die neu formulierten Leitsätze der Schule wie „Eltern sind Partner“ und „Wir sind ein IMA, eine Schule, ein Team“.