Erstellt am 17. Oktober 2015, 09:47

von NÖN Redaktion

Tag der offenen Tür am Hauptfriedhof. Trotz schlechter Witterung war der Andrang beim Tag der offenen Tür bei der Städtischen Bestattung St. Pölten und dem Hauptfriedhof mit Krematorium sehr groß. Es wurde ein informatives Programm geboten.

Seriöse Informationen über den letzten Weg des Menschen gab es beim Tag der offenen Tür der Städtischen Bestattung St. Pölten und der Friedhofsverwaltung.  |  NOEN, Josef Vorlaufer
Beim Tag der offenen Tür am 16. Oktober 2015 wurden die neu errichteten Räumlichkeiten des Bestattungsbetriebes der Stadt direkt am Hauptfriedhof und der neu errichtete zusätzliche Kremationsofen präsentiert. Außerdem wurden die vielfältigen Leistungen der Bestattung St. Pölten und der Friedhofsverwaltung vorgestellt. Zudem gab es zahlreiche Präsentationen, Beratungen, Führungen, Vorträge und Experten-Diskussionen.

„Die Erfahrung zeigt, dass es für die Angehörigen bei einem Trauerfall eine enorme Hilfe ist, wenn sie sich schon früher über die verschiedenen Bestattungsarten, das übliche Zeremoniell und die wichtigsten Schritte informieren und auch wissen, wo sie professionelle Hilfe bekommen. Es ist zudem sinnvoll, sich über jene Formalitäten Gedanken zu machen, welche die Hinterbliebenen im Falle des eigenen Ablebens zu erledigen hätten und welche Vorkehrungen bzw. Verfügungen für diesen Fall zu treffen wären“, erklärt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die Ziele der Veranstaltung.

Die Veranstaltung hat einmal mehr bewiesen, dass das gesamte Team der Bestattung St. Pölten und der Friedhofsverwaltung im Trauerfall eine kompetente Stütze für die Hinterbliebenen ist.