St. Pölten

Update am 25. April 2017, 12:14

von Lisa Röhrer

Technik-Problem ließ FH-Test platzen. Bewerber mussten heimfahren, ohne Aufnahmeprüfung für Studium abgelegt zu haben.

FH St. Pölten  |  NOEN, FH St. Pölten / Foto Kraus

1.000 Bewerber gibt es heuer für die 40 Anfängerplätze des Studienganges Physiotherapie an der Fachhochschule St. Pölten. Als wäre diese Situation nicht schwierig genug, mussten 280 von ihnen am Samstag wieder heimgehen, ohne die Aufnahmeprüfung absolviert zu haben.

Bei einem externen Test-Anbieter war es zu einem technischen Problem gekommen. . Trotz intensiver Bemühungen der Fachhochschule konnte das Problem leider nicht rechtzeitig behoben werden, weshalb der computergestützte Test nicht stattfinden konnte.

„Für die Betroffenen bedeutet das einen hohen finanziellen Aufwand. Die Plätze sind sehr begehrt, die Personen waren teilweise weit angereist – auch aus dem Ausland“, ärgert sich ein NÖN-Leser. Für solche Fälle müsse es einen Plan B geben.

Ersatztermine schon diese Woche

Die FH bemüht sich um eine schnelle Lösung: Ersatztermine soll es schon diese Woche geben. „Wir haben umgehend alle betroffenen Bewerber informiert und uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigt. Wenn nötig, bemühen wir uns auch, individuelle Lösungen zu finden, sodass alle einen passenden Testtermin erhalten“, informiert Studiengangsleiterin Kerstin Lampl.

Außerdem werden zusätzlich anfallende Fahrt- und Nächtigungskosten von der Fachhochschule St. Pölten übernommen.