Erstellt am 18. Januar 2016, 05:05

von Birgit Kindler

St. Pölten wird Bühne für Bundesbewerbe. Premiere / Die besten Feuerwehren aus ganz Österreich werden sich 2020 in St. Pölten messen. Heuer feiert die FF-Jugend Jubiläum. ST. PÖLTEN / Ein Highlight wartet 2020 auf die Stadtfeuerwehr, da wird St.

Stadtrat Johann Rankl (links) und Bürgermeister Matthias Stadler (rechts) mit dem wiedergewählten Kommando: Stellvertreter Max Ovecka, Kommandant Dietmar Fahra- fellner und Verwalter Michael Pulker (2. bis 4. von links).  |  NOEN, Kindler

Ein Highlight wartet 2020 auf die Stadtfeuerwehr, da wird St. Pölten nämlich Schauplatz der Bundesfeuerwehrleistungsbewerbe sein. „Diese Bewerbe sind quasi die Staatsmeisterschaften im Feuerwehrwesen. Es kommen die Besten der Besten aus allen Bundesländern nach St. Pölten“, zeigt sich Stadtkommandant Dietmar Fahrafellner begeistert. Schauplatz für dieses Spektakel wird das Sportzentrum NÖ sein.

Aber auch schon 2017 steht ein wichtiger Event an: In diesem Jahr feiert die Stadtfeuerwehr ihr 150-jähriges Jubiläum und zu diesem Anlass werden die Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in St. Pölten über die Bühne gehen. Ausgetragen wird der Bewerb, der am letzten Schulwochenende stattfinden soll, ebenfalls beim Sportzentrum NÖ. An die tausend Feuerwehren mit sechs- bis siebentausend Silberhelmen werden an drei Tagen in St. Pölten stationiert sein. „Neben Feuerwehren aus Niederösterreich kommen auch Kameraden aus ganz Österreich zum Bewerb, sie werden in einer eigenen Gästewertung geführt“, erklärt Fahrafellner. Besonders stolz ist der Feuerwehrchef, dass Florianis aus sieben bis acht weiteren Nationen mit dabei sein werden.

Die Stadtfeuerwehr ist mitten in der Planung für diese Bewerbe. Es sei schließlich nicht einfach für so viele Feuerwehrleute eine Unterkunft zu finden, so Fahrafellner. „Deshalb haben wir mit der Organisation schon im Vorjahr begonnen.“

Jugendfeuerwehr feiert Jubiläum

Aber auch heuer wird schon gefeiert. Die Jugendfeuerwehr der Stadt ist 2016 nämlich 50 Jahre alt. „Im Frühjahr wird es eine Feier geben“, sagt Fahrafellner. Stolz auf die Jugendwehr im Stadtgebiet ist auch Stadtrat Johann Rankl: „Die Jugend hat einen hohen Stellenwert.“

Neben den Feierlichkeiten ist heuer auch die Sanierung der Feuerwehrzentrale geplant. 1,5 Millionen Euro werden investiert. „Die Fenster werden ausgetauscht und ein Vollwärmeschutz angebracht“, erklärt Fahrafellner.

DATEN UND FAKTEN

Einsatzstatistik der Feuerwehr St. Pölten-Stadt im Jahr 2015:

  • Einsätze  1.189
  • Übungen  201
  • Freiwillige Stunden 38.000
  • Mitgliederstand der Feuerwehr
St. Pölten-Stadt
  • Aktive Mitglieder:  124
  • Reservisten: 34
  • Jugendfeuerwehr-Mitglieder:  16