Erstellt am 05. Oktober 2015, 07:57

von Mario Kern

Wohnungen und Müller fast fertig. Die Regale in Müller-Filiale in der Brunngasse werden bereits befüllt. 19 Wohnungen werden im November übergeben.

Rundgang durch die Müller-Filiale mit Daniel Neuhold, Thomas Kronsteiner, Ulrike Wagner, Matthias Stadler und Christian Mitteregger. Foto: Kern  |  NOEN, Mario Kern

Der Müller-Drogeriemarkt in der Brunngasse ist so gut wie fertig. „Jetzt kommt der Feinstschliff“, informiert Daniel Neuhold von Müller beim exklusiven Rundgang mit Bürgermeister Matthias Stadler und der NÖN. Die Regale stehen bereits, Spiegelflächen und das Farbleitsystem durchs Warensortiment sind montiert.

„St. Pölten hat uns noch gefehlt“

Bis zum 15. Oktober werden Regale und Schauflächen befüllt und dekoriert. Die ersten vier Lkw sind bereits vergangenen Donnerstag vor der Brunngasse 3-5 aufgefahren. Der Drogeriemarkt ist mit 3.000 Quadratmetern Bruttofläche und 2.300 Quadratmetern Verkaufsfläche einer der größten Müller-Märkte in ganz Österreich. Geführt wird er vom Viehofner Martin Weixlbraun.

Warum die Handelskette erst nach zehn anderen Märkten in Niederösterreich in die Landeshauptstadt gekommen ist, erklärt Daniel Neuhold damit, dass Müller bisher keinen Standort in geeigneter Größe und Lage finden konnte. „St. Pölten hat uns noch gefehlt. Wir sind froh, hier in der Brunngasse eine so repräsentative Lage zu haben.“

Wohnungen: Feinschliff fehlt noch

Zufrieden mit dem Verlauf des Gesamtprojekt ist auch Projektentwickler Thomas Kronsteiner, dessen Krocon-Holding auch das naheliegende EKZ Promenade betreut. Die Innenstadt werde durch den Frequenzbringer Müller aufgewertet, betont Kronsteiner.

Im zehn Millionen Euro teuren Gebäude mit der Müller-Filiale hat die Eigentümer-Gesellschaft IBC auch 19 Wohnungen errichtet. Nur noch der Feinschliff in den Räumen und die Außenanlagen fehlen noch, informieren Ulrike Wagner und Christian Mitteregger. Im November sollen die Wohnungen, die bereits fast alle vermittelt wurden, übergeben werden.