Erstellt am 21. März 2017, 06:00

von Daniel Lohninger

Grüne Zone wird erweitert: Parkgebühr an den Seen. Wer von Mai bis September am Ratzersdorfer oder Viehofner See parkt, zahlt künftig bis zu vier Euro pro Tag. VP ist empört, Rathaus hofft auf Verständnis

Gebühren sollen auch gegen das Park-Chaos am Viehofner See helfen.  |  NOEN, Kern

Die Zeiten des kostenlosen Parkens am Viehofner See sind vorbei: In der Gemeinderatssitzung am nächsten Montag wird die Ausdehnung der Grünen Zone ins Seen-Gebiet beschlossen.

Von 1. Mai bis 30. September ist Parken damit nicht nur wie bisher am Ratzersdorfer See kostenpflichtig, sondern auch bei den Viehofner Seen. Je angefangener Stunde sind dann 50 Cent zu berappen, pro Tag maximal vier Euro. Dafür aufgestellt werden solarbetriebene Parkautomaten, das „Parkhütterl“ am Ratzersdorfer See wird abgerissen.

Die VP wehrt sich gegen diese Pläne und fordert stattdessen eine Verbesserung der Infrastruktur. Die Stadt solle lieber in Badekästchen, Duschen, neue Grillmöglichkeiten und die Renovierung der WC-Anlage am Ratzersdorfer See investieren statt die eigenen Bürger abzuzocken, ärgert sich Vizebürgermeister Matthias Adl.

Im Magistrat betont man, dass das an heißen Tagen permanente Park-Chaos am Viehofner See zum Handeln gezwungen habe, die Nutzung der Seen aber weiter gratis bleibe. Zudem hofft Rathaussprecher Martin Koutny, dass die Parkgebühr auch zur Anreise mit Lup, Rad oder zu Fuß motiviert.

Mehr zum Thema findest du in der aktuellen NÖN-Printausgabe sowie im NÖN.at ePaper