Erstellt am 18. Februar 2016, 11:16

von Daniel Lohninger

Stadt St. Pölten kauft „Polizei-Haus“. Die Stadt kauft das Haus Linzer Straße 8 und finalisiert damit die Planung des Rathausbezirkes.

Die Rathaus-Polizeiinspektion in der Linzer Straße mit ihren 30 Polizisten ist bald Geschichte  |  NOEN, Daniel Lohninger
Das Haus, in dem derzeit die Polizeiinspektion Rathaus beheimatet ist, soll mit der derzeitigen Stadtbücherei verbunden werden und zum neuen Zuhause des Fachbereichs Behörden werden.



„Damit sind die Planungen für den Rathausbezirk abgeschlossen und die Grundlagen für eine Verwaltungsreform in der Stadt geschaffen“, erklärt Bürgermeister Matthias Stadler. Neben einer Effizienzsteigerung der städtischen Verwaltung erwartet sich Stadler auch Kosten-Einsparungen und kürzere Wege für die Bürger. Im Gegenzug mit dem Erwerb des Hauses in der Linzer Straße tauscht die Stadt das Amtshaus in der Josefstraße mit der Familie Schrittwieser, den Besitzern des Hauses in der Linzer Straße.

Ob der Hausverkauf auch bedeutet, dass die Polizeiinspektion in den Bahnhofs-Bereich übersiedelt möchte man im Rathaus nicht kommentieren.

Beschlossen wird der Haustausch in der Gemeinderats-Sitzung am 29. Februar.

Mehr Details zum Hauskauf sowie die Pläne für den Rathausbezirk in der nächsten Printausgabe der St. Pöltner NÖN.