Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:23

von Daniel Lohninger

Stadtpolitiker im Check. Klaus Otzelberger (FP) ist „Aufsteiger des Jahres“, Nicole Buschenreiter (Grüne) hält Platz eins.

34 der 42 Stadtpolitiker meldeten sich im Laufe der elf Gemeinderats-Sitzungen zumindest einmal zu Wort. Insgesamt nahm die Zahl der Diskussionsbeiträge im vergangenen Jahr deutlich zu.  |  NOEN, VORLAUFER

Die im Vorjahr erstmals von der NÖN präsentierte Wortmeldungs-Statistik aus dem Gemeinderat hatte noch Wochen danach für Diskussionsstoff gesorgt. Und das wird wohl auch die Statistik aus 2015 tun: Immerhin zeigt sie, dass die Zahl der Wortmeldungen gleich um ein gutes Drittel zunahm (von 211 auf 284) und sich auch Bürgermeister Matthias Stadler deutlich häufiger zu Wort meldete (63 Meldungen, 2014 waren es 39 gewesen). Auch die Zahl der Stadt- und Gemeinderäte, die zumindest einmal einen Diskussionsbeitrag einbrachte, stieg – von 30 auf 33. Dass vor allem gegen Ende des Jahres die Zahl der Wortmeldungen zunahm, ist Indiz für etwas, das die Parteien offiziell gerne abstreiten – dafür, dass der Wahlkampf schon begonnen hat.

Platz 3 geht an Krempl-Spörk (VP)

Nichts Neues gibt es an der Spitze des Rankings: Platz eins ging erneut an Grünen-Chefin Nicole Buschenreiter, die insgesamt 35 Mal das Wort ergriff. Der „Aufsteiger des Jahres“ folgt dahinter: FP-Stadtobmann Klaus Otzelberger landete mit 29 Wortmeldungen auf Platz zwei, startete vor allem in der zweiten Jahreshälfte den Rede-Turbo und war in der vergangenen Budget-Sitzung mit elf Wortmeldungen der eifrigste Diskutant des Jahres in einer Sitzung. Deutlich zurück fiel dafür FP-Gemeinderat Hermann Nonner, der 2014 mit 17 Wortmeldungen noch auf Platz drei gelandet war und es in diesem Jahr nur mehr auf vier Diskussionsbeiträge brachte.

Platz drei geht heuer an VP-Stadtrat Markus Krempl-Spörk, Platz vier wie im Vorjahr an VP-Vizebürgermeister Matthias Adl – der sich den Platz mit dem Vorjahres-Zweiten, SP-Vizebürgermeister Franz Gunacker, teilen muss. Neu im Ranking: Dietmar Fenz, Ewald Buschenreiter, Ali Firat, Nika Hayden und Gerhard Schatzl von der SPÖ sowie Ulrike Nesslinger und Josef Brader von der VP.

Zur Erklärung: Gezählt wurden von der NÖN-Redaktion nur die tatsächlichen Wortmeldungen – also, wenn sich Stadt- und Gemeinderäte in der Debatte meldeten. Vorgetragene Tagesordnungspunkte wurden nicht in die Wertung aufgenommen. Der Bürgermeister wurde separat gewertet, da auf sein Konto nicht nur Wortmeldungen, sondern auch Antworten gehen.

x  |  NOEN