St. Pölten

Erstellt am 11. Oktober 2016, 14:58

von Mario Kern

Spontaner Einsatz für Profact-Chor. Mitglieder des Profact-Chors bildeten für die Österreich-Konzerte der Sängerin Dillon stimmgewaltigen Chor.

Bescherten ein tolles Klang-Erlebnis: Sängerin Dillon (vorne Mitte) und Musiker Tamer Fahri mit dem Profact-Chor Valerie Sieberer und Flora Königsberger (vorne), Petra Paukowitsch, Julia Luger, Andrea Paris, Simone Havlik, Katharina Pölz, Konstanze Müller, Anna Kargl, Lisa Königsberger, Sigrid Horn und Sigrid Kammerer.  |  zVg

Für ihre Auftritte im Salzburger Rockhouse, im Posthof Linz und im Wuk in Wien hat die deutsche Sängerin Dillon einen spontanen und professionell agierenden Chor gesucht und ihn im Profact-Chor aus St. Pölten gefunden. Extra für diese drei Shows hat Chorleiterin Flora Königsberger erprobte Sängerinnen rund um den Profact-Chor-Kern zusammengetrommelt.

„Drei Wochen vor den Auftritten kam eine Anfrage für einen reinen Frauen-Chor. Ich habe mich ein bisschen in Dillons Musik eingehört und rasch zugesagt“, erzählt Königsberger.

Für die Sängerinnen war das Projekt ein kalter Sprung ins Wasser. „Wir haben Noten und bereits bestehende Aufnahmen bekommen. Es gab aber nur drei Proben, weil ja alle beruflich sehr eingedeckt sind.“ Nach einer gemeinsamen Probe mit der Sängerin selbst war es für die elf Damen soweit: Sie brillierten bei neun Songs, verliehen Dillons Auftritt vor zahlreichem Publikum gänsehautverdächtige Stimmgewalt und hatten viel Spaß dabei. „Das war schon ein tolles Erlebnis. Auch die Erkenntnis, dass wir für diese spontanen Herausforderungen der absolut richtige Chor sind.“

Flora Königsberger hat den Chor 2009 ins Leben gerufen. Für sie gilt, bestärkt durch den besonderen Einsatz, mehr denn je: „Musik ist ein Lebenselixir.“