Erstellt am 08. Dezember 2015, 16:39

SVA-Landeszentrale zieht nach St. Pölten. Bis zu 100 Jobs übersiedeln von Wien in die NÖ-Landeshauptstadt

 |  NOEN, sva
Kaum ist das neue Gebäude der Arbeiterkammer Niederösterreich in der Herzogenburger Straße fertig gebaut, kündigt sich die Übersiedelung der nächsten Landeszentrale nach St. Pölten an: Die Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft (SVA) wird – voraussichtlich bereits mit Ende 2016 – ihre Landesstelle von der Hartmanngasse in Wien-Margareten in die NÖ-Landeshauptstadt verlegen, bis zu 100 Mitarbeiter könnten folgen.

Voraussetzung für die Übersiedelung ist das Sozialrechts-Änderungsgesetz 2015, das am Donnerstag den parlamentarischen Sozialausschuss passierte. „Die weitere Umsetzung wird derzeit geplant, der bestmögliche Standort gesucht“, heißt es aus dem Büro von SVA-Obmann Christoph Leitl.

Standortsuche in heißer Phase

Dem Vernehmen nach sind ein Areal in Bahnhofsnähe sowie eines in WIFI-Nähe als Standorte im Gespräch. Die Übersiedelung soll laut Erläuterung zum Gesetzestext bis Ende 2016 erfolgen, die konkrete Umsetzung ist noch offen. „Es gibt dazu laufend Gespräche“, lässt Leitl ausrichten.

Bislang ist die SVA in St. Pölten nur mit der Servicestelle in der Daniel-Gran-Straße vertreten, eine zweite in NÖ gibt es in Baden.

Für die Stadt St. Pölten wird das 70 bis 100 Jobs bringen, die Standortsuche ist bereits in der heißen Phase.