Erstellt am 05. Februar 2016, 07:18

von Mario Kern

Vom Electro Swing zum Heavy Metal. Der Februar im frei:raum gestaltet sich vielfältig: The Su'sis warten mit "Electro Swing" auf, zudem gibt es viel Rock und Metal.

 |  NOEN, zVg

Swing, Rock und Heavy Metal dominieren den Februar im frei:raum und zeigen einmal mehr die Vielfalt in der Event-Location in der Herzogenburger Straße.

Den Anfang macht Edgar Tones mit The Su‘sis am Freitag, 12. Februar, ab 20 Uhr: Tones – hinter dem Pseudonym verbirgt sich Musikproduzent Vlado dZihan –  verleiht dabei dem Swing-Trio The Su‘sis elektronischen Schwung. Beim musikalischen Dreimäderlhaus singt auch die Wilhelmsburgerin Alexandra Grandl mit – mit Edgar Tones bringen sie erstmals „Electro Swing“ zu Gehör.

Eine große musikalische Bandbreite gibt es am nächsten Tag ab 20 Uhr bei der Niederösterreich-Vorrunde von „Local Heroes“, Österreichs größtem Live-Bandcontest, zu hören. Neben verschiedenen Preisen gibt es als Hauptpreis eine Auftrittsmöglichkeit beim diesjährigen Frequency-Festival. Auf der Bühne stehen werden 26, Criso, Freezy Trap, Herzlaut, The Invisible Electric und Zeitgeist. Die Deutsch-Pop-Rocker von Amon gastieren am Freitag, 19. Februar, ab 20 Uhr, im frei:raum – sie kennen bereits das Rampenlicht der „Local Heroes“, hatten sie es doch im Vorjahr bis ins Finale des Bewerbs geschafft.

Eröffnen werden den rockigen Abend die Linzer Punk-Band „Nein, Franz“, gefolgt von den heimischen Jung-Rockern Knalleffekt.

Weitaus härter geht es am Samstag, 20. Februar, im frei:raum zu: Bei der Metal-Konzertreihe „Tales From The Moshpit“ treten die österreichischen Bands Vinegar Hill, Scarecrow NWA und FaceLess EnemY auf, ergänzt von den deutschen Deadfreight of Soul.

Mehr Infos zum Programm gibt es unter freiraum-stp.com .