Erstellt am 21. April 2016, 22:05

von Mario Kern

VP-Sitzung mit kleinen Überraschungen. Adl bleibt Vizebürgermeister, Krammer Klubobmann. Krumböck und Veit kommen in den Gemeinderat. Nesslinger ist nicht mehr dabei.

Matthias Adl  |  NOEN

Keine großen Überraschungen hat die Parteivorstandsitzung der VP St. Pölten gebracht: In den Abendstunden wurde erneut Matthias Adl als Vizebürgermeister vorgeschlagen. An der Reihung der ersten sieben Kandidaten – hinter Adl sind das Markus Krempl-Spörk, Anton Wagner, Peter Krammer, Bernhard Wiehalm Josef Brader und Mario Burger – hat sich nichts geändert. Die beiden „Wildcards“ – die letzten beiden Plätze zu besetzen hat sich der Parteivorstand vorbehalten – haben Christina Veit und Florian Krumböck erhalten. Damit ist die bisherige Stadträtin Ulrike Nesslinger nicht mehr für die VP im Gemeinderat vertreten.

Mit ihrer Nominierung sei man auf den Wählerwillen eingegangen und habe nach den Vorzugsstimmen besetzt, betont Vizebürgermeister Adl. Krempl-Spörk und Krammer bleiben Stadträte, Krammer bleibt zudem Klubobmann.