St. Pölten

Erstellt am 02. September 2016, 13:01

von Beate Steiner

Eine neue Chefin im St. Pöltner Leiner-Stammhaus. Dalilah Jujic leitet seit Kurzem das Traditions-Möbelhaus am Rathausplatz. Mit frischen Ideen will sie das Haus modernisieren.

Geschäftsleiterin Dalilah Jujic vor „ihrem“ Haus.  |  NOEN, Beate Steiner

Sie ist Anfang 30, kompetent und energiegeladen: Dalilah Jujic, die neue Geschäftsleiterin des Leiner-Stammhauses am Rathausplatz.

„Wir wollen präsenter Teil der Innenstadt werden“, sagt die gebürtige Bosnierin, die seit zwölf Jahren in der Möbelbranche arbeitet, dort alle Stationen durchlaufen und mit 29 Jahren ihr erstes Haus geleitet hat.

„Wir bieten keinen Ramsch“

Dalilah Jujic möchte die drei grünen Gänse nicht nur wieder mehr in die Öffentlichkeit tragen: „Wir sind zum Beispiel bei der Kinderspielstadt dabei.“ Sie will Leiner auch trendiger und moderner, mit hoher Qualität, positionieren: „Wir bieten keinen Ramsch.“

Das Haus wird derzeit renoviert. Die Wohnzimmer-Abteilung ist schon frisch gestaltet, die Fassade folgt.

Die neue Chefin setzt auf ihre „beherzten und beständigen Mitarbeiter“, möchte junge Menschen zur Mitarbeit motivieren: „Der Konzern unterstützt uns voll.“ Mit Jujic sind nun beide St. Pöltner Leiner/Kika-Filialen in Frauenhand. In ganz Österreich gibt es vier weibliche Geschäftsleiter.