Harland

Erstellt am 06. April 2017, 12:12

von Maria Prchal

Neuer Arzt für Harland. Nach 37 Jahren im Grätzl tritt Michael Ganner seine Pension an. Ab Juli ist Rafael Pichler Ansprechpartner für alle medizinischen Belange im Stadtteil.

BilderBox.com

Rafael Pichler übernimmt mit Juli die Ordination in Harland.  |  NOEN, privat

37 Jahre lang war Michael Ganner als zuständiger Arzt in Harland für seine Patienten da. Zukünftig wird sich aber ein anderer um das Wohl der Harlander kümmern: Rafael Pichler.

Denn mit 30. Juni tritt Ganner seine Pension an: „Jetzt wo ich einen sicheren Nachfolger habe, auch mit einem guten Gefühl“, so der Arzt. Zwischen 1982 und 2015 war Ganner außerdem als Schularzt am Gymnasium tätig. „Am meisten wird mir der Patientenkontakt fehlen“, so der 64-Jährige.

Michael Ganner wird im Sommer 65 und tritt damit heuer seine Pension an.  |  NOEN

Der ist auch seinem Nachfolger am wichtigsten, Pichler: „Ich hoffe, den Spagat zwischen Grundversorgung und notärztlicher Versorgung zu schaffen. Und außerdem, mit reduziertem Bürokratie-Aufwand, meine Zeit in der Ordination für den Patienten aufwenden zu können.“ Seine Wahlordination in Hafnerbach wird der 34-Jährige aufgeben. In Harland hat er ab 17. Juli offen.

Bereits die letzten drei Jahre hat der Notarzt die Vertretung für Michael Ganner übernommen, „damit kenne ich auch die Patienten schon.“ Davor war er 13 Jahre freiwillig beim Samariterbund. Jetzt ist er nicht nur Notarzt, sondern auch Flug- und Flugrettungsarzt. Alle Dienste seines Vorgängers wird er nicht anbieten, etwa Führerscheinuntersuchungen. Gleich bleibt zu einem großen Teil das Personal. Ganner wünscht seinem Nachfolger alles Gute und meint: „Ich hoffe, er kann einmal genauso zufrieden in Pension gehen, wie ich.“