Erstellt am 30. Oktober 2015, 05:42

von Beate Steiner

Wiener Straße bleibt derzeit unverändert. 640 neue Parkplätze am Neugebäudeplatz bringen viele Fußgänger. Noch gibt es aber keine Pläne für Straßenumgestaltung.

Wo am Neugebäudeplatz vor 25 Jahren Supermarkt-Auslagen lockten, werden schon bald Autos parken dürfen.r  |  NOEN, Beate Steiner

Aufsehen erregte die Ankündigung in der NÖN, dass das Erdgeschoß in den ehemaligen Löwa-Hochhäusern zur Garage umfunktioniert wird — 640 Stellplätze werden hier die Geschäftsflächen ersetzen. Vor allem Kurzparker sollen hier zwischen Altstadt und Regierungsviertel Abstellflächen finden – und sich nicht bis zum Domplatz durchkämpfen.

Die dann mehr frequentierten Fußwege durch die Wiener Straße oder über die Hofstatt und durch das Domareal sollten dann allerdings für Fußgänger attraktiviert werden, merkte ein Leser auf noen.at an.

Dem stimmt St. Pöltens Stadtbaudirektor Kurt Rameis grundsätzlich zu. Allerdings: „Da es noch kein konkretes Projekt gibt, auch nicht in Bezug auf neue Aus- und Einfahrten zu dieser Garage, kann noch nichts Näheres gesagt werden.“

Derzeit keine Änderungen geplant

Auch Stadtplaner Jens de Buck betont, dass derzeit keine Veränderungen geplant sind. De Buck erklärt, dass die Wiener Straße erst vor acht Jahren neu gestaltet wurde, im Rahmen eines vom Land Niederösterreich unterstützten Stadterneuerungsprojekts: „Und Straßenprojekte haben eine weitaus längere
Lebensdauer.“

Der Poster kritisiert auch, dass der Durchgang vom Neugebäudeplatz über die Hofstatt und den Brunnenhof durch das Domareal nicht immer möglich sei. Ob die Öffnungszeiten von 7 bis 20 Uhr verändert werden, entscheidet Diözesanbischof Klaus Küng.