Erstellt am 29. Februar 2016, 12:21

von APA/Red

Würth Österreich: 5,2 Prozent Umsatzplus. Würth Österreich, Anbieter für Befestigungs- und Montagetechnik mit Sitz in Böheimkirchen/NÖ, hat 2015 seinen Umsatz um 5,2 Prozent auf 177,5 Mio. Euro gesteigert (2014: 169 Mio. Euro).

 |  NOEN
Wesentlich zum Jahresergebnis beigetragen hätten die 42 österreichischen Kundenzentren mit einem Rekordumsatz von 31,9 Mio. Euro, teilte die Österreich-Tochter des weltweit tätigen deutschen Konzerns mit.

Investitionen in den neuen Flagshipstore in Wien-Inzersdorf und vier weitere Standorte im Vorjahr sowie geplante Neueröffnungen in Horn, Korneuburg, Jenbach-Wiesing, Eisenstadt und Graz im Jahr 2016 sollen für zukünftiges Unternehmenswachstum sorgen, hieß es in einer Aussendung am Montag. Die Zahl der Außendienstmitarbeiter wurde auf 471 aufgestockt. Geschäftsführer Alfred Wurmbrand sehe aber auch im e-Business Wachstumspotenzial und kündigte Investitionen in den Multikanal-Vertrieb an.

Die Würth-Gruppe verzeichnet 2015 gemäß vorläufigem Konzernabschluss einen Umsatz von 11,05 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,13 Mrd. Euro), das entspricht einer Steigerung um 0,9 Prozent. Weltweit wurden 1.000 zusätzliche Außendienstmitarbeiter eingestellt, insgesamt erhöhte der Schrauben- und Werkzeughändler die Zahl der Beschäftigten von 66.044 auf nunmehr 68.922.