Erstellt am 08. April 2016, 04:54

von Jutta Streimelweger

Zu wenig Fahrpraxis führt zu Unfällen. Die Biker-Saison startet. Bevor es auf den Asphalt geht,sollte aber noch geübt und das zweirädrige Fahrzeuge geprüft werden.

Fahrschüler Lukas Purker übt schon fleißig für seinen A-Schein. Demnächst will er selbst mit seinem Bike durch die Gegend fahren. Die dafür wichtige Praxis bekommt er beim Training mit Fahrlehrerin Sonja Sethaler. Auf so gute Teamarbeit ist auch Fahrschule-Sauer-Chef Richard Mader (Mitte) stolz.  |  NOEN, Karmer

Mit dem Frühling startet auch die Motorradsaison. Sich sofort nach der Winterpause wieder aufs Bike zu setzten, kann aber gefährlich sein, warnt Fahrschule-Sauer-Chef Richi Mader: „Man sollte nicht sofort ordentlich loslegen, sondern sich erst einmal langsam wieder an das Gerät gewöhnen.“

Dem kann Karl Heinz Himmelstein, Obmann der St. Pöltner Motorradfreunde, nur zustimmen und gibt gleich ein paar Tipps: „Abstand halten, nach vorne schauen und für die anderen Verkehrsteilnehmer mitdenken.“ Fehlende Fahrpraxis sei der Top-Grund für Unfälle von Motorradfahrern: „Gefolgt von zu hoher Risikobereitschaft und Ablenkungen“, so Mader. Himmelstein ergänzt: „Bei den verunfallten Motorradlenker sind 70 Prozent von Autos und Co. zusammengefahren worden – vorausschauendes Fahren ist also Pflicht.“ Bevor es auf den Asphalt geht, sollte nicht nur wieder geübt, sondern auch das motorisierte Zweirad gewartet werden: „Reifen und Bremsen sollten gecheckt werden“, so Himmelstein.

Fahrschulchef Mader kann in den letzten Jahren keine Steigerung der Motorradführerscheine erkennen: „Die Regelungen sind aber vernünftiger geworden: So können jüngere Fahrer nur mit schwächeren Maschinen fahren.“ Für ihn ist klar, dass die meisten A-Schein-Besitzer ihr Bike eher als Spaßfaktor sehen. „Umso wichtiger ist es dann, auch geübt zu sein und doch ein Fahrtraining einzuschieben.“ Zum Einüben nach der Winterpause eignen sich Fahrtrainings, wie sie etwa von Fahrschulen angeboten werden.

Saisonstart

Die Motorradfreunde unternehmen am Sonntag, 24. April, eine Ausfahrt. Abfahrt ist um 9.30 Uhr bei der BP-Tankstelle am Niederösterreich-Ring.