Erstellt am 27. Mai 2016, 09:08

Kaiserhof: Liebe auf dem Dorf. Mascagnis „Cavalleria“ und Leoncavallos „Bajazzo“ als leidenschaftliches Doppel im Klosterneuburger Kaiserhof.

Hochkarätige Besetzung bei "Cavalleria Rusticana / Bajazzo" Maximilian Mayer (l.) als Beppo, Clemens Unterrainer (r.) als Tonio.  |  NOEN, Mark Glassner

Liebe, Lust und Leidenschaft, dazu noch Eifersucht, Hass und Mord – all das gibt’s heuer im Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg, wenn Intendant Michael Garschall wieder in die Oper bittet.

Dort stehen ab 9. Juli gleich zwei Klassiker des Verismo am Programm: Pietro Mascagnis „Cavalleria Rusticana“ und Ruggero Leoncavallos „Bajazzo“.

In der „Cavalleria“ sind Ehebruch und voreheliche Beziehung in einem sizilianischen Dorf die Grundmotive, im „Bajazzo“ ist es eine mitreißende Eifersuchtsgeschichte unter den Mitgliedern einer Wanderschauspielertruppe.
Regie bei beiden Opern führt in Klosterneuburg Isabella Gregor.

Und die Besetzung ist so prominent wie immer: Stella Grigorian singt die Santuzza, Sebastian Holecek den Alfio, Clemens Unterreiner den Tonio, Klemens Sander den Silvio und Stefania Toczyska die Mama Lucia. Im Orchestergraben: die Sinfonietta Baden unter Christoph Campestrini.

Auf einen Blick

Cavalleria Rusticana 
Bajazzo

Opern von Pietro Mascagni und Ruggero Leoncavallo

Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg

Premiere: 9. Juli
Vorstellungen: 12. (Benefizvorstellung Rotary-Club), 14., 16., 20., 22., 27., 29. und 31. Juli, 3. und 5. August, 20 Uhr
„Bajazzo für Kinder“: 24. Juli, 18 Uhr

Regie: Isabella Gregor

02243 / 444 424
www.operklosterneuburg.at

Gewinnspiel beendet

„Cavalleria Rusticana/Bajazzo“ wartet von 9. Juli bis 5. August. Die NÖN verlost Karten für 3. August. Die Teilnahme ist bis 22. Juli möglich!

Dieses Gewinnspiel ist derzeit nicht aktiv.
  • Dieses Gewinnspiel ist derzeit nicht aktiv.