Erstellt am 27. Mai 2016, 09:15

Rotweißrot und Schwarzweißbunt. Kritisches, Komisches und jede Menge Österreichisches zeigt die Kunstmeile Krems diesen Sommer.

Herbert Boeckls »Das große Welttheater« aus 1955 - zu sehen im Forum Frohner am Minoritenplatz in Krems-Stein.  |  NOEN, Landessammlungen Niederösterreich/Peter Böttcher
Kritik und Komik – an der Kunstmeile Krems gibt’s beides. Und das auch im Sommer. Denn fürs Karikaturmuseum Krems und fürs Forum Frohner gibt’s auch keine Sommerpause. Dafür eine neue und drei laufende Ausstellungen.

„Rot ich weiß Rot“ heißt die eine, die Christian Bauer und Elisabeth Voggeneder als Kuratoren im Forum Frohner präsentieren. Die Ausstellung lotet die Relevanz des gleichnamigen Buches aus, das 1979 erschienen ist und sich mit dem künstlerischen Klima in Österreich beschäftigte. Die Werkschau versammelt Positionen aus Österreich, die sich kritisch mit politischen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten auseinandersetzen –  von den 1960er-Jahren bis heute und von VALIE EXPORT bis Gottfried Helnwein.

Dass Gerhard Haderer nicht nur daumenkinoklein, sondern auch ölgemäldegroß kann, zeigt das Karikaturmuseum Krems in „Think Big!“. Was das Auto in der Karikatur verloren hat (nämlich ziemlich viel), ist im IRONIMUS-Kabinett unter dem Titel „Kult auf 4 Rädern“ zu sehen. Und was Manfred Deix in den letzten 40 Jahren gezeichnet und noch keiner gesehen hat, das wird in der aufgefrischten Dauerausstellung im ersten Stock gezeigt.

 


Auf einen Blick

Forum Frohner:
„Rot ich weiß Rot. Kritische Kunst für Österreich“

Bis 6. November
02732 / 90 80 10
www.forum-frohner.at

Karikaturmuseum Krems:
Gerhard Haderer „Think Big!“
Bis 20. November

„Kult auf 4 Rädern – Das Auto in Comic und Karikatur“
Bis 15. Jänner 2017

„Für immer Deix!“ 
Dauerausstellung

Bis 16. Jänner 2017

02732 / 90 80 20
www.karikaturmuseum.at