Erstellt am 31. Oktober 2015, 12:32

von Helga Urbanitsch

Applaus für Musiker. Junge Musiker präsentierten im Tullner Atrium ihre von einer Fachjury ausgezeichneten Eigenkompositionen.

Angela Biskup (Musikschule Strasshof), Harald Huber (Präsident Österreichischer Musikrat), Michaela Hahn (Musikschulmanagement Niederösterreich), Anneliese Kühnelt (Landeselternverband, Gottfried Zawichowski und Sebastian Fohringer (Musikschule Tulln).  |  NOEN, zVg

Im Tullner Atrium fand eine ganz besondere musikalische Veranstaltung statt. Junger Musiker, die bei einem eigenen niederösterreichischen Kompositionswettbewerb von den Wettbewerben „Prima la Musica“ und „Podium.sing.your.song“ ausgezeichnet wurden, trugen ihre eigenen Werke vor Publikum vor.

Junge Komponisten im Mittelpunkt

„Kompositionen wollen aufgeführt werden“, freute sich Harald Huber, Präsident Österreichischer Musikrat. Gottfried Zawichowski, (Musik aktuell) hob das tolle Musikschulwesen in Niederösterreich hervor. Die jungen Musiker sind alle Schüler aus Niederösterreichischen Musikschulen.

Beim Konzert „Young Composers in Concert“ präsentierten insgesamt 21 Mitwirkende ihre Werke. Von der Musikschule Tulln trug Sebastian Fohringer (10 Jahre) seine „Blumenwiese“ auf der Flöte vor. Die jüngsten Teilnehmer waren die „Tastenmäuse“ von der Musikschule Wiener Neustadt. Soley Blümel und Lea-Sophie Simon, beide 7 Jahre verzauberten mit ihrem Klavier-Stück „Hexenwald“.

Mit viel Engagement beteiligten sich an diesem Event die Kooperationspartner Gottfried Zawichowski von Musik aktuell, Harald Huber vom Österreichischen Musikrat und die Interessensgemeinschaft Niederösterreichischer Komponisten.

Im Anschluss lud der Elternverein zum Buffet.