Erstellt am 16. Oktober 2016, 05:50

von NÖN Redaktion

Diakone im Bezirk Tulln gesucht. Im November startet der nächste theologische Fernkurs. Neben dem Zivilberuf ist man für die Pfarrgemeinde verantwortlich.

Eine Taufe ist immer ein ganz besonderer Moment für Thomas Hirsch.  |  NOEN

Im November beginnt der nächste theologische Fernkurs zur Basisausbildung von Diakonen. Die Bewerber sollen sich in der Pfarre engagieren, in Beruf, Ehe und Familie bewähren, bereit sein, auf die Nöte ihrer Mitmenschen einzugehen, teamfähig und leistungsbereit und physisch und psychisch gesund sein. Die Ausbildung dauert vier Jahre.

Auch Thomas Hirsch, Diakon der Pfarre St. Andrä vor dem Hagental, hat sich zu diesem Schritt entscheiden. Als das schönste Erlebnis in seinem Amt gibt er alle Taufen, die er sprechen durfte, sowie zwei Hochzeiten an. „Besonders ist für mich auch die Beziehung zu der syrischen Flüchtlingsfamilie, die im Sommer 2015 mit ihren acht Kindern aus ihrer heimat flüchten musste und nun im Pfarrhof Greifenstein lebt und die wir begleiten und betreuen. Jesu Worte ‚Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen‘ haben plötzlich konkrete Gesichter und Namen bekommen“, so Thomas Hirsch.

Anfragen an das Referat für den Standigen Diakonat, Domplatz 1 - 3100 St. Pölten, 02742/ 324 303 oder t.resch@kirche.at.