Erstellt am 13. Januar 2016, 16:28

von Thomas Peischl

Ausgestaltung folgt. Rathausplatz / Zwentendorfer Zentrum wird überwiegend positiv bewertet. Bürgermeister: „Kann es nicht allen Recht machen.“ ZWENTENDORF / Großen Anklang fand die jüngste Online-Umfrage der Tullner NÖN. 3.347 Mal wurde abgestimmt.

Am neu gestalteten Zwentendorfer Rathausplatz sorgen vor allem die beiden hohen LED-Leuchtmasten für Aufsehen. Bürgermeister Kühtreiber gibt zu bedenken, dass die Ausgestaltung noch nicht abgeschlossen ist.  |  NOEN, Knöpfl

Großen Anklang fand die jüngste Online-Umfrage der Tullner NÖN. 3.347 Mal wurde abgestimmt. Zwei Drittel der Klicks bewerteten die Neugestaltung des Rathausplatzes samt Leuchten positiv.

„Das muss man mit Augenmaß sehen und weder über- noch unterbewerten“, urteilt Bürgermeister Hermann Kühtreiber nüchtern. Die Überlegungen zur Rathausplatz-Neugestaltung reichen weit zurück, schon vor 1991 als Kühtreiber Bürgermeister wurde. „Das war kein Hüftschuss, wir haben uns die Sache nicht leicht gemacht. Jeder Beschluss wurde lange diskutiert und war dann im Gemeinderat einstimmig“, betont der Bürgermeister, „aber man kann es nicht allen Recht machen.“ Er gibt weiter zu bedenken, dass der Platz noch nicht fertiggestellt sei und die gesamte Ausgestaltung (von Grünflächen über öffentliches WC bis zur Kreisverkehr-Innenfläche) erst in den nächsten Wochen erfolge. „Und der Wirbel wurde ja vor allem angezündet, weil wir eine nicht übliche Beleuchtungstechnik gewählt haben“, so Kühtreiber.

Umfrage-Ergebnis

Rathausplatz Zwentendorf: Gefallen Ihnen die Leuchten?

  • Ja, das neue Ensemble ist insgesamt sehr gelungen: 67 % (2.252 Stimmen)

  • Der Platz gefällt mir, aber die Leuchtmasten sind überdimensioniert: 9 % (294 Stimmen)

  • Nein, Platzneugestaltung und Beleuchtung gefallen mir nicht 24 % (801 Stimmen)

Stimmen gesamt: 3.347