Erstellt am 05. November 2015, 11:18

von Freiwillige Feuerwehr

Autofahrer landete mitten in der Botanik. Donnerstagfrüh rückte die Stadtfeuerwehr Tulln zu einer Fahrzeugbergung an den Drakenkreisverkehr in der Bezirkshauptstadt aus.

 |  NOEN, Stadtfeuerwehr Tulln (http://www.feuerwehr.tulln.at)

Ein Autofahrer dürfte mit seinem Audi A4 auf der Königstetter Straße stadtauswärts unterwegs gewesen sein und im dichten Nebel die Orientierung verloren haben.

Er rammte einen beleuchteten Richtungspfeil sowie eine Straßenlaterne in einem Fahrbahnteiler und kam mit seinem Fahrzeug erst mitten in der Grünanlage des Drakenkreisverkehrs zum Stillstand.

Der Lenker ließ sein Fahrzeug zurück und verschwand vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle.

Nach der Unfall-Aufnahme durch die Polizei wurde das stark beschädigte Auto mit dem Kran des FF-Fahrzeugs aus der Grünanlage gehoben und zur Tullner Markenwerkstätte transportiert.
 
Eingesetzt waren:
FF Tulln-Stadt mit Wechselladefahrzeug und 3 Mitgliedern 
Polizei Tulln mit zwei Fahrzeugen