Erstellt am 01. Juni 2016, 04:05

von Helga Urbanitsch

Bezirksjägertag für gesunde Balance. Jägerschaft, Stadtgemeinde und Landwirtschaft ziehen gemeinsam an einem Strang zum Wohle der Natur.

Bezirksjägermeister Alfred Schwanzer mit den Jungjägern, die vor ein paar Tagen die Prüfung bestanden haben. Beim Bezirksjägertag im Atrium wurden sie beglückwünscht. Für grünes Wald-Feeling sorgte die Firma Starkl mit zur Verfügung gestellten Sträuchern.  |  NOEN, Urbanitsch

Umrahmt von der Jagdhorn-Bläsergruppe Tulln begrüßte Bezirksjägermeister Alfred Schwanzer Festgäste und Jägerschaft, darunter auch den Präsidenten des Tullner Jagdklubs Gerhard Feuchtinger.

Gemeinderätin Paula Maringer sprach im Namen der Stadtgemeinde Worte des Dankes für die große Verantwortung der Jäger, „eine gesunde Balance“ zu schaffen. Die Gemeinsamkeiten der Landwirtschaft und Jagd brachte Kammerobmann Hermann Dam auf den Punkt.

Auch die Problematik der Mountainbiker und Verstöße gegen das Eigentumsrecht der Waldbesitzer wurde angesprochen. Dam: „Wild und Jagd dürfen nicht darunter leiden.“

Film "Deshalb jagen wir" räumt Vorurteile auf

Bezirkshauptmann Andreas Riemer lobte die gute Zusammenarbeit mit den Jägern. Im Bezirk Tulln wurde eine Steigerung der Abschüsse von Rotwild um vier Prozent (398 Stück), bei Sikawild um 32 Prozent (537 Stück) verzeichnet.

Beim Damwild hingegen wurden nur 18 Stück erlegt, das ist ein Minus von 76 Prozent. Beim Rehwild waren es 2.413 Stück, plus sechs Prozent. Im gesamten Niederösterreich 74.656, ein Plus von drei Prozent. Schwarzwild: 1.399, plus neun Prozent.

18 von 24 angetretenen Kandidaten schafften die Prüfung zum Jungjäger. 12 von 18 Teilnehmern die Aufseherprüfung. Der anschließende Film der Österreichischen Landesjagdverbände „Deshalb jagen wir“ räumte mit Vorurteilen auf.

 


Ehrungen und Jungjäger

Verdienstabzeichen:

Diplom Gold 70: Engelbert Baum

Diplom Gold 60: Rudolf Buchinger, Alois Obenaus, Leopold Öllerer, Jakob Sperl

Raubwildnadel: Anton Bauer, Anton Franz

Jagdhornbläser Verdienstabezichen in Silber: Friedrich Haselsteiner, Andreas Leckel

Ehrenbrüche: Ehrenbruch Gold 60: Franz Gsandtner, Franz Inführ, Heinz Kurzacz, Karl Thomaso

Ehrenbruch Gold: Dieter Becker, Günter Feichtinger, Michael Kukla, Christian Neumeister, Leopold Schragner

Schützenabzeichen:

Jahresbestnadel 2015: Michael Buchinger, Peter Fellhofer, Gerhard Feuchtinger, Helmut Figl, Roman Figl, Daniel Fritz, Hermann Fritz, Rudolf Haas, Josef Kiesler, Lukas Klingenbrunner, Hubertus Lederleitner, Paul Schaufler, Alfred Schwanzer, Josef Schwanzer, Eduard Stadler, Gerhard Steibl, Johann Zischkin

Laufender Keiler: Helmut Figl.

Jungjäger seit Mai 2016: Joachim Brodesser, Matthias Brodesser, Thomas Diesmayr, Markus Federmann, Norbert Fischer, Erik Griebl, Clemens Hüpfel, Erwin Katholitzky, Alexander Lederer, Johannes Maringer, Johannes Öhlböck, Philipp Pomikal, Michael Schober, Martin Schopf, Ernst Topf, Peter Weiser, Leonhard Wertl, Jürgen Würger