Erstellt am 16. September 2015, 05:32

von Martin Gruber-Dorninger

Bis Ende Oktober wird bauMax geräumt. Mit Angeboten versucht Filiale in Langenrohr/Tulln die Regale zu räumen. OBI dürfte übernehmen.

 |  NOEN

Im Oktober des Vorjahres wurden auf dem Tullner Hauptplatz noch bauMax.Figuren ausgeteilt. Hochstimmung war angesagt, schließlich eröffnete der bauMax-neu in Langenrohr. Kaum ein Jahr später schaut die Situation schon anders aus.

Übernahme wahrscheinlich

Bis Ende Oktober muss die Filiale im Bezirk geräumt sein, alles wird für die wahrscheinliche Übernahme durch den Baumarktriesen OBI beziehungsweise die Immobilienfirma Supernova vorbereitet. Noch muss die Wettbewerbsbehörde den Deal absegnen. „Fest steht, dass wir bis Ende Oktober die Regale geräumt haben müssen“, heißt es seitens der Filiale Langenrohr/Tulln.

Auf der Homepage von bauMax ist zu lesen: „Durch diese Übernahme bleibt für Sie als Kunde der Baumarkt in der Region bestehen. Zudem können wir mit diesem Schritt die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter zu großen Teilen erhalten.“ Mit Angeboten von -10 bis -30 Prozent versucht die Baumarktkette nun die Regale zu räumen. „Sonstige Angebote für Stammkunden können aufgrund des zusätzlichen Rabatts nicht mehr berücksichtigt werden“, so eine Sprecherin des bauMax Langenrohr/Tulln.