Tulln

Erstellt am 29. Juni 2016, 05:00

von Thomas Peischl

Erste Etappe der Umsetzung geschafft. Als erste Maßnahme eines umfassenden Gesamtkonzeptes wurde die zentral gelegene Wiese beim Gästehafen mit Sitzgelegenheiten und Bäumen neu gestaltet.

 |  NOEN

„Für die Bürger ist die Donaulände Flaniermeile, Sport-, Entspannungs- und Freizeitparadies. Mit laufenden Maßnahmen wird sie in den nächsten Jahren noch attraktiver und als Lebensraum zum Verweilen gestaltet - ein Ort des Miteinanders mit Wohlfühlfaktor“, so Bürgermeister Peter Eisenschenk. Der erste Umsetzungsschritt konnte pünktlich vor dem Donaulände-Spektakel, das von 1. bis 3. Juli über die Bühne geht, abgeschlossen werden.

Gelände wurde neu modelliert

Die Wiese zwischen Gästehafen und MS Stadt Wien wurde zum neu arrangierten Ort zum Verweilen umgestaltet: Das Gelände wurde fachmännisch neu modelliert, in Nischenform bepflanzt und mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Neu gesetzte Bäume spenden zusätzlich Schatten.

Die neue Landschaftsplanung lädt zum ausgedehnten Aufenthalt am grünen Donauufer. Die weiteren gestalterischen Akzente für den „Kunst- und Erholungsraum Donaulände“ sind schrittweise in den nächsten Jahren vorgesehen - je nach finanziellen Möglichkeiten und mit bewussten Prioritäten.

Mehr über das Donaulände-Spektakel unter www.tulln.at/donaulaendespektakel