Erstellt am 11. November 2015, 09:05

von Freiwillige Feuerwehr und NÖN Redaktion

Fahrender Greißler verliert Hinterrad!. Am Dienstagnachmittag rückte wurde die Stadtfeuerwehr Tulln zu einer Fahrzeugbergung auf die Südumfahrung (LB14) aus: Ein fahrender Greißler hatte sein Hinterrad verloren...

 |  NOEN, Freiwillige Feuerwehr Tulln-Stadt

Vater und Tochter aus Niederrußbach waren mit ihrem fahrenden Supermarkt, einen Iveco Daily 35S12, auf der Tullner Südumfahrung unterwegs – wenige Minuten, nachdem die beiden den Drakenkreisverkehr in Richtung Westen passiert hatten, löste sich während der Fahrt das linke Hinterrad des Kastenwagens, rollte über die Gegenfahrbahn und verschwand im Straßengraben.

Trotz des überraschenden Verlustes eines Hinterrades konnte der Lenker das Fahrzeug sicher am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand bringen und alarmierte über den Feuerwehrnotruf die Einsatzkräfte.
 
Während die Exekutive den Verkehr an der Unfallstelle vorbeiführte, ersetzten die Florianis das fehlende Rad mittels Wagenheber durch einen Rangierroller.

Danach zog man das Fahrzeug mit einer Seilwinde auf den Wechselladeaufbau-Abschlepp, wo es für den folgenden Transport in die Werkstatt verzurrt wurde.
 
Eingesetzt waren:
FF Tulln-Stadt mit drei Fahrzeugen und 10 Mitgliedern
Polizei Tulln mit einem Fahrzeug