Erstellt am 02. Juni 2016, 06:05

von Helga Urbanitsch

Garten Tulln: über Grenzen hinweg. Nicht nur der zweimillionste Besucher konnte in der Garten Tulln begrüßt werden, auch eine Delegation aus China interessierte sich für ökologisches Gärtnern.

Religionslehrerin Martha Vogl mit ihren ambitionierten HLW Schülerinnen, die köstliche biblische Speisen zubereiteten, die anschließend von den Besuchern verkostet wurden.  |  NOEN, Urbanitsch

Die Garten Tulln kann stolz auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Bereits 65 Schaugärten laden zum Verweilen ein. Acht Jahre nach der Eröffnung konnte nun der zweimillionste Besucher begrüßt werden.

Landeshauptmann-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner und Geschäftsführer Franz Gruber gratulierten der Familie Rodax aus Edlitz und übergaben den Ehrengästen einen Geschenkkorb sowie eine Saisonkarte für die ökologische Gartenschau. Auch eine Führung durch die 65 Schaugärten stand für die Familie auf dem Programm.

x  |  NOEN, NLK Filzwieser

Dass die Garten Tulln auch ein internationales Vorzeigebeispiel für ökologisches Gärtnern ist, zeigt das große Interesse an der Gartenschau im Ausland.

Zu Gast war eine Delegation aus der Stadt Zhengzhou. Die Landschafts- und Stadtplaner und Verantwortlichen der chinesischen Stadt interessierten sich für nachhaltiges Gestalten, Artenvielfalt und auch für die touristische Vermarktung.

Die Gruppe wurde begleitet von Heidi Dumreicher, Direktorin des Institutes Oikodrom. Ideen der Garten Tulln sollen schon demnächst bei der Planung eines neuen Stadtparks umgesetzt werden.

x  |  NOEN, Die Garten Tulln

Immer wieder werden in der Garten Tulln auch kleinere Events abgehalten. Oft und gerne sind Schulen zu Gast. Die Schülerinnen der HLW mit Religionslehrerin Martha Vogl begeisterten die Besucher mit „Biblischen Köstlichkeiten“.

Vom Kichererbsenpüree angefangen über Gurke an Joghurt und Linsenspeise wurde alles kredenzt. „Das ist ja ein Wahnsinn, so gut“, freuten sich zwei Besucherinnen aus Wien. Wie die warmen Semmeln gingen auch die Kopien der Rezepte weg.