Erstellt am 01. August 2017, 09:06

Jubel für„Fausts Mantel“. Theater in der Kellergasse: Noch an den beiden kommenden Wochenenden ist das Volksstück von Adolf Bäuerle mit dem Ensemble der Kellergassencompagnie in der „Wora“ zu sehen.

Dem langen Regen der vergangenen  Woche folgte am Freitagnachmittag Sonnenschein. Und trotz kühlem Abend eine famose Premiere des Volksstücks „Fausts Mantel“ in der „Wora“-Kellergasse. Das Premierenpublikum - darunter zahlreiche Promis - war von der Aufführung der Kellergassencompagnie begeistert.

Regisseurin Luzia Nistler begrüßte und dankte vor allem  dem Team der Kellergassencompagnie. Hausherr-Bürgermeister Gemeindebundpräsident Alfred Riedl hob in seiner Eröffnungsrede die Besonderheit der „Wora“-Kellergasse hervor. „Es ist eine Freude, vor dem eigenen Keller ,Grüß Gott‘ sagen zu können“, sagte Riedl, da sich die Theaterbühne vor seinem Presshaus befindet.

Kellergasse als idealer Spielort

Präsident Riedl stellte auch fest, dass gerade das Kellergassen-Theater zu einem Markenzeichen für die Region Wagram geworden ist. Nach Absdorf, Fels, Feuersbrunn und  Oberstockstall sei die Grafenwörther Kellergasse ein zweifellos idealer Spielort. Und er dankte Luzia Nistler und ihren Schauspielern und dem Theater-Team.

Die Neubearbeitung von „Fausts Mantel“ von Susanne F. Wolf riss das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Ob Philipp Dornauer als armer Poet Heinrich Winter, Richard Maynau als Baumeister Haller und Edith Schachinger als dessen Tochter Emilie: Tolle schauspielerische Leistungen, wobei Peter Josch nicht vergessen werden darf, der schon zweimal mit der Kellergassencompagnie spielte.

Mit dem Tullner Florian Feik als Hilfsteufel „Zachariesel“ stand ein regionaler Künstler auf der Kellergassen-Bühne.  Nach dem lang anhaltenden Applaus gab es von Riedl Präsente für die Ensemblemitglieder: Blumen für die Damen, Wagramer Weine für die Herren.

Weitere Termine

Vorstellungen: 3., 4., 5., 11., 12., 13. und 14. August, jeweils 20 Uhr. Ab 17 Uhr Wagramer Weine und regionale Schmankerln für die Besucher.