Erstellt am 13. April 2016, 05:14

von Helga Urbanitsch

Guter Zweck: 6.226 Blumen aus Wolle. Häkelblumen-Projekt „Blühende Seerosenbrücke“ läuft aus. Die Spenden gehen an eine Tullner Familie. TULLN / 

Brigit Geissler mit der kleinen Emma, die von den bunten Blumen fasziniert war. »Die Seerosenbrücke wurde erst für manche Leute durch meine Aktion bekannt«, freut sich die Initiatorin.  |  NOEN, Urbanitsch

Anlass des außergewöhnlichen Projekts "Blühende Seerosenbrücke" war der 70. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges.Ziel war und ist, die Spenden der Häkelblumen für einen guten Zweck zu verwenden. Die Blumen sorgten für Gesprächsstoff und sind ein toller Blickfang im Grünen.

„Wir haben insgesamt 6.226 Blumen gehäkelt, wir, das sind meine Freundinnen Helga, Susi und Babsi, ich selbst häkelte 4.674 Stück“, freute sich die Initiatorin Birgit Geissler. Der Blumenspender an der Brücke wurde regelmäßig aufgefüllt.

Die Aktion kam sehr gut an, „doch leider übersahen so manche, die sich aus dem Blumenspender bedienten die daneben hängende Spendenbox.“ Auch auf Facebook war der Ansturm groß, immerhin gab es 2.000 Follower. „Wir lassen das Projekt jetzt auslaufen und können mit dem Erlös, Menschen Freude bereiten, eine Tullner Familie ist in engerer Wahl“, so Geissler.