Erstellt am 29. Oktober 2015, 05:32

von Martin Gruber-Dorninger

Horst bleibt männlich. Bors fürchtet Umbenennung der Brumowski-Kaserne in FliegerInnenhorst. "Muss Scherz sein", lautet es aus Ministerium. TULLN / 

Bundespräsident Heinz Fischer schritt am Nationalfeiertag gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann und Verteidigungsminister Gerald Klug die Langenlebarner Delegation am Wiener Heldenplatz ab.  |  NOEN, Ö-News/Öllerer

Bei der Heeresschau am Wiener Heldenplatz war das Luftunterstützungsgeschwader aus Langenlebarn wieder mit dabei. Unter den 189 Langenlebarner Soldaten waren auch zwei Rekrutinnen mit dabei. Ein Grund also, darüber nachzudenken, ob sich Frauen in der Sprache und Vorschrift des Bundesheeres auch wiederfinden.

Dies beschäftigt auch das Ministerium für Landesverteidigung und Sport. „Es soll für Österreich ein Leitfaden entstehen, in dem sich auch weibliche Soldaten erkennen“, erklärt der Pressesprecher des Ministeriums Oberst Michael Bauer.

Der Leitfaden sei gerade in Ausarbeitung, und man könne noch nichts Konkretes über die Durchführbarkeit sagen.

Bors fürchtet Name „FliegerInnenhorst“

Grund genug für den Tullner FP-Bezirksobmann Andreas Bors loszupoltern: „Ich hoffe, dass unser Kasernenstandort in Langenlebarn auch weiterhin Fliegerhorst Brumowski heißen darf und nicht in FliegerInnenhorst umbenannt wird.“

Die NÖN fragte noch einmal bei Oberst Bauer nach. „Das ist ein Faschingsscherz, oder?“, kam die Antwort. Bauer versicherte, dass nichts dergleichen seitens des Ministeriums geplant sei.

„Das ist ein Faschingsscherz, oder?“

Bors zeigt sich weiterhin fassungslos über den neuen Leitfaden von Minister Gerald Klug: „Angesichts der Tatsache, dass es dem Bundesheer an allem fehlt, um eine umfassende Landesverteidigung wie auch einen effektiven Katastrophenschutz aufrecht zu erhalten, grenzt diese Nachricht wohl an einen Schabernack der Sonderklasse.“

Die stolze Kaserne Brumowski in Langenlebarn behält also ihren Namen und der Fliegerhorst ist somit sowohl männlich als auch weiblich.

Was denkst du darüber? Jetzt abstimmen!